Optional sidebar menu
Social media
Kontakt Information
Address

Am Freizeitgelände 3

76461 Muggensturm

Email

info@tc-muggensturm.de

Phone

+49 7222 526 68

NewsDetails

Wiederaufstieg anvisiert

Erste Mannschaft des TC-RW siegt zum Auftakt deutlich mit 7:2 gegen den Ski-Club Ettlingen

Bei schönstem Wetter im frühen Mai startete die erste Mannschaft des TC-RW in das Projekt Wiederaufstieg. Im ersten Spiel der Saison konnte die Mannschaft endlich wieder aus den vollen schöpfen und es sich erlauben einen Leistungsträger der letzten Jahre erst zum Doppel einzuwechseln (Aufgrund von Trainingsrückstand)

Es starteten Matthieu Schätze an Nummer 2, Pascal dony an 4 und Jonas Schmeding 6 in die erste Runde.

Nummer 2: Matthieu Schätzle - Konstantin Pfitzer 3:6 6:3 10:6

Während Matthieu Schätze zwar nominell gegen die Nummer Zwei des Ski-Clubs spielte, wurde es im Laufe des Spiels offensichtlich dass Konstantin Pfizer die eigentliche Nummer eins des Gegners war. Dementsprechend tat sich unsere Nummer 2 über das gesamte Spiel schwer, konnte aber dank überzeugender kämpferischer Leistung im zweiten Satz und im Matchtiebreak das Match verdient zu seinen Gunsten entscheiden.

Nummer 4: Pascal Dony - Phillip Schönberg 6:2 6:0

Pascal Dony knüpfte an seine starke Leistung aus der letzten Saison und hatte an Nummer 4 keinerlei Probleme. Mit seinen Markenzeichen, den extrem guten Aufschlägen, der krachenden Vorhand und gutem Volleyspiel setzt Pascal auch zu Beginn dieser Saison seinen Weg zum absoluten Führungsspieler und Leistungsträger fort.

Nummer 6: Jonas Schmeding - Jonathan End 3:6 6:7

Jonas Schmeding an 6 kam nach langer Abstinenz wieder ins Team und machte sein erstes offizielles Match auf Sand seit über einem Jahr. Leider konnte er die längste Zeit nicht an seine gute Trainingsleistung der vergangenen Wochen anknüpfen und fand erst gegen Ende des Zweiten Satzes zu seiner Normalform. Es wurde noch einmal spannender Kampf, doch leider kam die Leistungssteigerung zu spät.

In der zweiten Runde trat unsere Nummer eins Adrian Fernandez, Tobias List an drei und Fabian list an fünf an.

Nummer 1: Adrian Fernandez - Nils Einstmann 6:4 6:0

Adrian hatte zwar zu Beginn des ersten Satzes ein wenig Probleme mit dem “Alles oder Nichts”-Spiels des Gegners, konnte sich dann aber erwartungsgemäß problemlos mit seinen starken Aufschlägen und gutem Serve-and-Volley-Spiel klar durchsetzen.

Nummer 3: Tobias List - Sebastian Klug 6:0 6:3

An drei spielte der Routinier der Mannschaft und machte seinem Titel alle Ehre. Mit druckvollem, intelligentem und technisch anspruchsvollem Spiel ließ er seinem ambitionierten jungen Gegner keine Chance und konnte so einen klaren Sieg einfahren.

Nummer 5: Fabian List - Maximilian Schäfer 6:4 4:6 10:5

Seine Jüngerer Bruder Fabian hatte sich trotz dem Job geschuldeten Fitnessrückstand, mit guter Leistung im Abschlusstraining für die Startformation empfohlen. Er spielte im ersten Satz groß auf und holte souverän den ersten Durchgang. Im zweiten Satz kamen die angesprochenen Fitnessdefizite zum tragen und so gelang es seinem Gegner sich aus Umklammerung zu lösen, sodass Fabian List die letzten Spiele des zweiten Satzes aus taktischen Gründen abschenkte, um so ein bisschen durchatmen zu können. Der Plan ging voll auf, und es war wieder Luft da für einen souveränen dritten Satz.

Nachdem der Sieg mit den Einzlen schon eingefahren wurde, entschied sich die erste Mannaschaft des TC-RW gleich ein ausrufezeichen zu setzen und spielte auf einen möglichst hohen Sieg.

1er Doppel: Schätzle/Dony - Einstmann/Schönberger 6:2 6:4

Hier ließen die beiden Jungs nichts anbrennen und gelangten mit effizientem, routinierten, wenn auch nicht immer schönem Spiel zu einem verdienten Sieg. Taktische und technische Überlegenheit schufen hier die Basis f einen verdienten Sieg.

2er Doppel: Fernandez/Schmeding - Pfitzer/End 6:0 5:7 14:12

Das vermeintlich stärkste Doppel des Gegners erhielt in Satz eins keine Chance ihr Können zu zeigen, denn zu gut spielten die Jungs aus Muggensturm und so ging der erste Satz locker mit 6:0 an den TC-RW. Allerdings verpassten es das Muggensturmer Doppel mit etwas Pech und vielen zu lässig ausgeführten Schlägen, den Sack im zweiten Satz zuzumachen. So holte man den Gegner wieder unnötigerweise ins Spiel zurück und musste im dritten Satz sogar drei Matchbälle abwehren, ehe der Schalter wieder umgelegt werden konnte.

3er Doppel: List/Keller - Klug/Schäfer 4:3 (Aufgabe List/Keller)

In der Pause wurde der Routinier Tobias List in den verdienten Feierabend entlassen und der im Doppel extrem starke Tobias Keller wurde eingewechselt, um den Punkt zu sichern. Allerdings wurde sein Partner Fabian List schon beim Einspielen von Krämpfen geplagt, die jedoch zunächst nicht weiter störend waren. Nachdem man bereits 4:3 in Führung lag im ersten Satz, war jedoch für Fabian List Schluss und es konnte aufgrund von wiederkehrenden Krämpfen nicht mehr weitergespielt werden. Leider musste diese Partie abgeschenkt werden und so konnte der Muggensturmer Gesamtsieg “nur” mit einem 7:2 eingefahren werden.

Vorschau

Das nächste Spiel findet am Sonntag, den 10.06.2018 auswärts gegen den TC Neureut statt. Die Neureuter konnten sich im ersten Spiel mit 6:3 gegen die Post Südstadt durchsetzen und so erwartet man ein schweres Spiel, bei dem der TC RW alles in die Waagschale werfen muss, um das Projekt Wiederaufstieg voranzutreiben.

Am Sonntag, den 17.06.2018 findet dann wieder das nächste Heimspiel auf der schönen Anlage des Muggensturmer Tennisclubs statt. Gegner ist dann der TC RW Karlsdorf, die in ihrem ersten Spiel gegen eine der stärksten Mannschaften der Liga (Bühl) als Verlierer vom Platz gingen. Jedoch erwartet man von Karlsdorf einen aufopferungsvollen Kampf um den Klassenerhalt, wenn nicht gar das obere Drittel.

Die Mannschaft freut sich darauf zahlreiche Fans zu diesem Heimspieltag begrüßen zu können und mit attraktivem und leidenschaftlichem Tennis zu begeistern.