Optional sidebar menu
Social media
Kontakt Information
Address

Am Freizeitgelände 3

76461 Muggensturm

Email

info@tc-muggensturm.de

Phone

+49 7222 526 68

NewsDetails

Wolf-Eberstein-Cup 2012 – Tolle Spiele, glückliche Sieger und ein zufriedener Veranstalter

Am Wochenende vom 24. – 26. August fand der 8. Wolf-Eberstein Cup auf der Anlage des TC RW Muggensturm statt. Mit insgesamt 108 Teilnehmern war der Cup sehr gut besucht, was die Organisatoren sehr freute. Bei der Jugend ging es in den Altersklassen von U10 bis U16 um wichtige Ranglistenpunkte, sowie schöne Pokale und exklusive Geschenke. Bei der Nachwuchs Kategorie bis 21 Jahre war der Anreiz für die Spieler mit einem Preisgeld von insgesamt 1000€ ebenfalls gegeben. In dieser Kategorie kamen 17 männliche und 8 weibliche Teilnehmer nach Muggensturm. Nach dem herrlichen Sommerwetter der letzten Wochen, sah die Vorhersage für das Turnierwochenende eher bescheiden aus. Leider kam es dann auch zu mehrfachen Regenschauern die immer wieder zu Unterbrechungen führten. Am Ende konnten aber alle Spiele vor Einbruch der Dunkelheit beendet werden, so dass der Terminplan der Turnierleitung eingehalten wurde. In der Kategorie U10 Jungs gab es Gruppenspiele in denen sich Nicolas Jekauc vom PSK und Niclas Riiser aus Mannheim durchsetzen konnten. Leider kam das Finalspiel am Sonntag nicht zu Stande, da Niclas aufgrund von Krankheit nicht antreten konnte. Im Spiel um Platz Drei setzte sich Samuel Seeger gegen Maxim Gaurieder im Tiebreak durch. Bei den U12 Junioren gab es ein 16er Feld bei dem sich Jonathan Roth aus Achern und Patrick Schmitt aus Ettlingen ins Finale spielten. Der an Nr. 3 Gesetzte Roth konnte das Finale dann glatt in zwei Sätzen für sich entscheiden. Im Finale der U14 Junioren traf der an Nr. 2 Gesetzte Jan Heiden auf den Außenseiter Andreas Luft. Andreas konnte Jan Paroli bieten und nach verlorenen ersten Satz, den Zweiten für sich entscheiden. Am Ende wurde Jan seiner Favoritenrolle dennoch gerecht und gewann das Turnier. Das Finale der U16 Junioren verschob sich aufgrund des unbeständigen Wetters nach hinten, so dass Max Finkbeiner vom TC GW Baden-Baden und Jan-Sören Hain vom TC Haiger (Hessen) den Turnierabschluss bildeten. Die beiden Topgesetzten lieferten sich starke Ballwechsel und boten den Zuschauern etwas fürs Auge. Jan, der eine weite Anreise hatte, spielte ein starkes Turnier und krönte dies mit dem Sieg in Muggensturm. Auch die Mädchen gingen in Muggensturm an den Start! In der Kategorie U12 kämpften sich Jana Leder und Jennifer Weigl ins Finale. Jennifer, die morgens ein knappes Halbfinale überstanden hatte, konnte den Druck von Jana nicht mitgehen und somit holte sich Jana den Turniersieg. Bei den Juniorinnen U14 kam es zu Gruppenspielen. In dieser Kategorie ging auch ein Mädchen aus Muggensturm ins Rennen, die sogleich ihren Heimvorteil ausnutzte. Chiara Bäumer sicherte sich, zur Freude des Veranstalters, Platz 1 in dieser Altersklasse. Bei den Mädchen U16 war ebenfalls eine Muggensturmerin vertreten. Tamara Essig kämpfte sich in einem 16er Feld bis ins Halbfinale. Dort musste sie sich der späteren Siegerin Antonia Esterle von der TSG Bruchsal geschlagen geben. Antonia gewann das Finale mit 6:1/6:1 gegen Svenja Petri. In der Nachwuchs Kategorie kam bei den Herren ein großes Feld zustande. 17 Jungs kämpften um den Titel. Im Halbfinale waren neben dem an Nr. 2 Gesetzten Rene Hötzel nur Außenseiter vertreten. Cedric Grüneberg aus Nussloch, der zuvor die Nr.1 des Turniers besiegt hatte, kämpfte im Halbfinale Jonas Schoof mit 6:1/6:1 nieder. Im zweiten Halbfinale siegte Jannik Kemmerer, der sich in der ersten Runde knapp gegen Matthieu Schätzle durchsetzte. Aus Muggensturmer Sicht war neben Matthieu noch Tobias Keller im Rennen, der sich allerdings ebenso in der ersten Runde geschlagen geben musste. Das Finale bot den Zuschauern dann Einiges. Kemmerer spielte aggressiv und setzte Grüneberg immer wieder unter Druck. Dieser konnte sich aber in den meisten Situationen gut befreien und entschied Satz eins für sich. Im zweiten Satz konnte sich keiner der beiden absetzen und daher musste der Tiebreak die Entscheidung bringen. Dort behielt Grüneberg die Nerven und holte sich die Siegprämie. Bei den U21 Damen war die Nr. 380 der deutschen Damenrangliste auf Position 1 gesetzt. Julia Materi konnte ihrer Favoritenrolle gerecht werden und zog souverän ins Finale ein. Dort traf sie auf die an Nr. 2 gesetzte Leonie Zerweck vom TC Herrenberg. Julia spielte stark auf und entschied den ersten Satz schnell für sich. Im zweiten Satz war das Match etwas offener, jedoch ließ Julia nichts anbrennen und sicherte sich den Turniererfolg. Erfreulich aus Gastgebersicht, war der 3.Platz für Marisa Schätzle, die des Öfteren in Muggensturm trainiert. Ein Dank geht an alles Sponsoren, ohne die ein solches Turnier nicht durchführbar wäre. Außerdem ein großes Lob an die ganzen Helfer und unseren Wirt Tito. Wir bedanken uns aber vor allem bei den Spielerinnen und Spielern und hoffen alle nächstes Jahr wieder begrüßen zu dürfen!