Optional sidebar menu
Social media
Kontakt Information
Address

Am Freizeitgelände 3

76461 Muggensturm

Email

info@tc-muggensturm.de

Phone

+49 7222 526 68

NewsDetails

Spielberichte

Herren 50: Mission: Impossible ... Unmögliches erledigen wir gleich

Die diesjährige Medenrunde begann für das Muggensturmer Team mit einem Auswärtsspiel beim Ski Club Karlsruhe. Bei sehr böigem Wind begannen die ersten drei Einzel mit Kurt Gottmann, Ralf Adler und Karlheinz Herter. Kurt konnte mit gewohnter Ballsicherheit und Laufstärke mit 6:1 und 6:2 als Erster sein Einzel erfolgreich beenden. Ralf traf auf einen Linkshänder, dem er sich leider ziemlich chancenlos mit 2:6 und 1:6 geschlagen geben musste. Karlheinz kämpfte zwar aufopfernd, aber auch er konnte seinen souverän aufspielenden Gegner nicht in Bedrängnis bringen und verlor 2:6 und 2:6. In der zweiten Runde traten nun Ronny Drummond, Matthias Dony und Helmuth Keller an, um den 1:2 Rückstand aufzuholen. Ronny kämpfte mehr mit dem Wind, als mit dem Gegner und erspielte mit 6:3 und 6:1 den zweiten Siegpunkt für das Team. Matthias lieferte sich einen heißen Kampf mit seinem Gegner und lag dennoch im ersten Satz mit 2:5 zurück. Konzentriert punktete er jedoch Spiel um Spiel und zwang den Gegner in den Tiebreak, den dieser dann jedoch glücklich gewann. Auch im zweiten Satz knüpfte Matthias an seine Leistung an, doch im Tennis braucht man auch immer ein wenig Glück, welches Matthias an diesem Tag leider nicht gegönnt war. So ging der nächste Punkt zum Skiclub und Matthias verlor leider mit 6:7 und 4:6. Helmuth musste der noch fehlenden Spielpraxis Tribut zollen und gab mit 3:6 und 0:6 den nächsten Punkt ab.
So endeten die Einzel mit einem denkbar ungünstigen Stand von 2:4 gegen die Muggensturmer. Ein Sieg war also nur noch möglich, wenn alle drei Doppel gewonnen werden konnten. Jeder, der Medenrunde spielt weiß, dass dies fast unmöglich ist. Doch nach dem Motto "Unmögliches erledigen wir gleich, nur Wunder dauern etwas länger" starteten Ronny und Matthias, Kurt mit Helmuth und Ralf mit Dietmar Späth die Doppel und die "Mission Impossible". Nach dem ersten Satz rieben sich die Gegner bereits verwundert die Augen. Die Muggensturmer führten in allen drei Doppeln. Den ersten Doppelpunkt sicherten Ronny und Matthias mit 6:2 und 6:0. Nach einem starken ersten Satz mit 6:1 für Ralf und Dietmar, fanden die Gegner immer besser ins Spiel und nach einem 6:0 Satzverlust musste der Matchtiebreak entscheiden. Kurt und Helmuth kämpften auf dem Nebenplatz zäh um jeden Punkt, man spürte auch bei ihnen den unbedingten Siegeswillen. Trotz langer Rallyes gewannen sie den ersten Satz klar mit 6:2 und führten auch im zweiten Satz mit 4:3, als der Matchtiebreak bei Ralf und Dietmar begann. Die Nerven bei den Gegnern lagen nun blank, sah man das drohende Unheil doch nahen. Jeder wusste der Matchtiebreak von Dietmar und Ralf würde über Sieg oder Niederlage entscheiden. Es begann ein Kopf-an-Kopf-Rennen und bis zum 7:7 war noch nichts entschieden. Die nächsten beiden Punkte erkämpften sich Ralf und Dietmar und es stand 9:7. Drei Matchbälle, würde das reichen? 9:8, erster Matchball vergeben. Dann der erlösende Siegpunkt zum 10:8. Der Widerstand der Gegner war nun endgültig gebrochen und nur wenige Bälle später brachen auch Kurt und Helmuth in einen Freudentaumel aus. Mit einem 6:3 beendeten sie die Mission Impossible und es stand 5:4 für das Muggensturmer Team. Die anschließende Freude der Mannschaft lässt sich am besten mit den von Dietmar zitierten Worten beschreiben: "Gewinnen ist halt doch schöner als verlieren".
Der Dank des Teams gilt an dieser Stelle natürlich wieder den mitgereisten treuen Fans, die mit ihren Anfeuerungen zum Sieg der Mannschaft ebenfalls beigetragen haben.
Am 04.06.15 (Spieltermin am 16.05.15 wurde verlegt) wird Muggensturm auf eigener Anlage gegen den TC Forchheim antreten.

Erfolgreicher Einstand für die U 12

In der Aufstellung Michael Gersinska, Julian Baumstark, Miguel Zipfel, und Alem Avdic startete unsere Nachwuchs gegen ersatzgeschwächte Gäste aus aus Rintheim, die krankheitsbedingt leider nur mit drei Spielern den Kampf aufnehmen konnten. Die damit verbundene 2:0-Führung konnte Miguel Zipfel durch einen souverän heraus gespielten 6:0, 6:3 Erfolg ausbauen. Julian Baumstark musst nach großem Kampf auch seinen 2. Satz im Tiebreak abgeben, 3:6 und 6:7. Besonders spannend machte es Michael Gersinska, der erst im Matchtiebreak einen 4:6, 6:2 und 10:5 Erfolg und damit das 4:1 für die Mannschaft sicherstellen konnte. Das abschließende Doppel bestritten Alem Avdic und Jendrik Stüdle. Auch sie boten großes Kino, dass ebenfalls erst im Matchtiebreak 6:2 1:6 und 7:10 sein Ende fand. Endstand somit für unsere U12: 4:2. Alle Spieler hatten ihren Spaß!

Gelungener Saisonauftakt der Herren 1

Am Sonntag begann für die Herren 1 auf heimischer Anlage die Sommersaison. Gegner war die zweite Mannschaft des SSC Karlsruhe. Aufgrund des guten Wetters konnte direkt begonnen werden.
In diesem Jahr gehen für den TCRW Javier Herrera, Matthieu Schätzle, Fabian List, Tobias List, Pascal Dony und Tobias Keller an den Start. Wir sind froh, dass Javier Herrera uns als Spielertrainer unterstützen wird.
Begonnen haben Matthieu, Tobias L. und Tobias K. Matthieu und Tobias K. fanden schnell ins Spiel und dominierten jeweils beide Sätze, sodass die ersten Punkte an den TCRW gingen. Tobias L. musste sich an diesem Tag nach hartem Kampf leider geschlagen geben. Nach der ersten Runde stand es somit 2:1 für die Heimmannschaft.
In der zweiten Runde gingen Javier, Fabian und Pascal an den Start. Alle drei konnten ihren ersten Satz jeweils souverän gewinnen. Javier brachte den Punkt nach einem engen 2. Satz heim. Fabian und Pascal verloren den zweiten Satz und mussten jeweils in den Match-Tie-Break, welchen Fabian für sich entscheiden konnte, Pascal musste sich leider geschlagen geben. Somit stand es nach den Einzeln 4:2 für den TCRW.
Die Doppel bestritten Matthieu mit Pascal, Javier mit Tobias K. und Fabian mit Tobias L. Alle drei Doppel konnten gewonnen werden, womit der Sieg des TCRW mit 7:2 fest stand.
Wir bedanken uns bei den zahlreichen Zuschauern! Unser nächstes Heimspiel findet am 14.06 gegen den MTV Karlsruhe statt.

Auswärtssieg der Herren 60

Mit einem 5:4 Sieg beim TC Umkirch (Freiburg), feierten die Herren 60 einen gelungenen Saisonauftakt in der Badenliga.
3:3 stand es nach den Einzel durch Siege von Neuzugang Robert Laub, Helmut Hirth und Albert Schulz. Nach dem das Doppel A. Schulz/R. Maier verloren ging, konnten H.Merklinger und H.Hirth zum 4:4 ausgleichen. Dramatisch verlief dann die letzte Doppelbegegnung. Im champions-tiebreak setzten sich letztendlich A. Schwan und Hans Kästel knapp mit 12:10 durch, nach dem sie beim Stande von 6:9 drei Matschbälle abzuwehren hatten. Mit Team- und Kampfgeist zum Erfolg! Nun steht am kommenden Samstag das Heimspiel gegen TC SW Neckarau an.

TC Elchesheim-Illingen 2 - Herren 40

Der Film "Vom Winde verweht" ist für die Herren 40 ein gutes Motto, denn sie erwischten trotz der widrigen Bedingungen einen nahezu perfekten Start in die Medenrunde mit einem 8:1 beim TC Elchesheim-Illingen 2. Der Ausfall einiger angeschlagener Spieler konnte durch das Einspringen von André Hoch sehr gut abgefangen werden, der auch prompt an Punkt 2 "seinen" Punkt holte. Weiterhin gewannen Stefan Lumpp, Jürgen Weber, Adrian Rüther und Axel Kohlbecker ihre Einzel, nur das Einser-Match von Michael Heymann ging an die Gegner.
Im Doppel traten die "Elche" dann nur mit zwei Doppeln an, da ihnen ihr Ersatzmann kurzfristig ausgefallen war. Die Doppel Lumpp/Rüther und Heymann/Wisinger verloren zwar beide den ersten Satz, konnten sich dann aber steigern und das "Ding" im Matchtiebreak jeweils noch drehen.
Besonders gefreut haben wir uns auch über die Fans, die uns zu unserem Auswärtsspiel begleitet und angefeuert haben. Ebenso wie über die Jungs aus der Mannschaft, die, auch wenn sie diesmal nicht zum Einsatz gekommen sind, uns super unterstützt haben. Mit diesem Mannschaftsgeist ist dieses Jahr alles möglich!

Damen 40 – 1. TC Pforzheim

Am 1.Spieltag erwarteten wir unsere Gegnerinnen vom 1.TC Pforzheim gespannt und erwartungsfroh !
In der ersten Runde spielten Claudia, Patricia und Alma.
Claudia verlor klar gegen eine sehr versierte Spielerin, Patricia verlor knapp im Match-tiebreak und Alma konnte die Partie im Match-tiebreak für sich entscheiden !
Zweite Runde spielten Betty, Marisa und Uli.
Betty und Marisa hatten gegen ihre Gegnerinnen leider auch keine Chance, jedoch gewann Uli souverän ! Somit stand es 2:4 nach den Einzeln.
Doppel 1 spielten Marisa und Patricia gaben sich jedoch nicht so schnell geschlagen- wie vielleicht erwartet. Doppel 2 verloren Claudia und Uli knapp im Match-tiebreak und Doppel 3 spielten und gewannen Ingrid und Elisabeth souverän .
Vielleicht haben wir nächstes Spiel mehr Glück im Match-tiebreak und können die Begegnung für uns entscheiden!

SSC Karlsruhe 3 – Damen I

Am Sonntag hatte die 1. Damenmannschaft ein Auswärtsspiel beim SSC Karlsruhe. Schnell gingen sie mit 3:0 in Führung. Dabei konnten Stefanie Latossek, Marisa Schätzle und Chiara Bäumer ihre Einzel souverän gewinnen. In der zweiten Runde musste Chloé Schätzle schon mehr kämpfen, konnte dennoch das Einzel für sich entscheiden. Die mexikanische Unterstützung Dulce Sampieri konnte ihre Stärke unter Beweis stellen und erhöhte auf 5:0. Tamara Essig musste sich allerdings ihrer gut spielenden Gegnerin geschlagen geben. Somit war der erste Saisonsieg bereits nach den Einzeln entschieden. Die drei Doppel wurden ebenfalls ohne große Probleme gewonnen. Endtstand 8:1. Der erste Schritt in Richtung Saisonziel wurde somit gemeistert. Am kommenden Sonntag wird die junge Truppe auf der Anlage des TC RW Durmersheim sein.

Gemischte U16 gegen SSV Ettlingen

Nach einer kleinen Begrüßung fingen, Jaron Heinmann und Vivien Faltusz, mit den ersten Match an. Jaron gewann den ersten Satz mit 6:1 und den zweite mit 6:2. Vivien gewann mit 6:4 und 6:1. Nach den erfolgreichen spielen fingen Yannick Richter und Anna-Maria Giudice an. Yannick gewann das Spiel mit 6:2 und 6:1. Anna-Maria (AMG) verlor leider mit 3:6 und 2:6. Nach einer kurzen Pause gingen die Doppel los. Yannick und Jaron gewannen das Spiel mit 6:0, 6:2. Anna-Maria und Vivien gewannen den ersten Satz mit 6:2, verloren den zweiten mit 5:7, sowie auch Match-Tie-Break mit 8:10.